intro startseite 03
intro startseite 04
intro startseite 05
intro startseite 02
Intro_Startseite_01
Intro_Startseite_02
Intro_Startseite_03
Intro_Startseite_04
previous arrow
next arrow

Das Bildkollektiv

Fotografie braucht Identität um relevant und authentisch zu sein. Die Identität des Fotografen und die des Fotografierten.

Wir lieben was wir können und wir lieben es, mit Menschen zusammen zu arbeiten, denen das genauso geht. Leidenschaft ist bei uns nicht nur ein Substantiv, sondern findet Ausdruck in der Art wie wir leben und den Dingen, mit denen wir uns umgeben.

Die Hingabe zur schöpferischen Tätigkeit beschränkt sich nicht auf die Fotografie, sondern findet bei uns auch Ausdruck in unseren liebevoll gehegten Oldtimer, bei karitativen Projekten, während künstlerischer Selbstverwirklichung in Ausstellungen oder dem Ausbauen des Dachgeschosses und unseren spielerisch, obsessiv gepflegten Kleingärten.

Julia Berlin

Diplom-Fotografin

Ich war schon immer eine passionierte Fotografin, in Kai aber habe ich eine andere Dimension des Arbeitens und Lebens entdeckt. Nicht nur eine perfekte fachliche Ergänzung, sondern auch einen Sparringpartner, einen Freund, einen Zen Meister und jemanden mit dem das Leben jeden Tag Gelegenheiten zum lachen bietet.

Diese Energie fließt in unser Schaffen. Neben der gekonnten Lichtführung, dem interessant gewählten Schärfepunkt, dem erlernten Handwerk, ist es eben diese Atmosphäre beim Fotografieren die ein gutes Bild entstehen lässt.

Gerade im Bereich der Werbe- und Peoplefotografie, bei der Arbeit mit Menschen, ist ein gutes Bild keine Inszenierung der Wirklichkeit, sondern im besten Falle eine Momentaufnahme der Wirklichkeit.

bildkollektiv julia berlin fotograf koblenz

Kai Cramer

bildkollektiv kai cramer

Kai ist der Handwerker, der Ruhepol von uns. Fotograf seit über 25 Jahren und seit 15 Jahren fester Bestandteil des Prüfungssauschuss der Handwerkskammer Koblenz.

Wo ich erst auf Fühlung gehe, die Menschen, die Atmosphäre analysiere, baut Kai schon gelassen und präzise das Licht auf und sondiert für sich die Lage.
Das klingt jetzt viel zu bescheiden, also ganz nach Kai. Ich möchte behaupten, dass er mit Licht malt.

Wenn Kai mit dem Set Aufbau fertig ist, sieht ein achtziger Jahre Großraumbüro aus, wie ein fancy Co Working Place bei Google. Er komponiert aus 8 Blenden eine Symphonie. Ein orchestrales Meisterwerk in dem jeder Blitz weiß, wie laut er spielen darf.

Kai Cramer

Die Mitarbeiter des Bildkollektivs

error: Content is protected !!